Das Team

Der radfahrende Schweizer Thomas von Ledersteger erfüllt einen Wunsch : Gebäude aus dem „historischen Erbe“, die sich entlang von Fahrradwegen befinden, mit Leben zufüllen. Zeitungsartikel berichten darüber. Gezielte Renovierungen an den Gebäuden sowie die Einrichtungen der Räume sorgen für ein Gefühl der Entspannung. Bei besonderen Anlässen freut sich Thomas, dieses Gefühl mit seinen Gästen zu teilen.

Marlies Mehl freut sich auf ihren Besuch in Aken.

Irene Taubert, die bereits in Göbitz ihr Pferd im Stall hatte, bot sich spontan an, sich um den Fahrradstop zu kümmern und seine Gäste zu betreuen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fahrradstop